label-DVD-3

Kasperles Abenteuer DVD 1

60 Min. Spannung und Spaß für die Kleinen zwischen 3 und 7!

7,59 € (keine Versandkosten)

Kind ernst nehmen

 

Nehmen Sie Ihr Kind ernst, es hat es verdient...

Der Vater, der sein Kind mit der einen Hand beruhigt und vielleicht auch noch von sich abhält, während er mit der anderen telefoniert, darf sich nicht wundern, wenn sein früherer “Wonneproppen” ein unleidliches Vorschulkind wird. Mit solchem desinteressierten Verhalten erziehen wir unser Kind doch gerade dazu, sich bei allen unpassenden Gelegenheiten den Eltern aufzudrängen. Was heißt denn erziehen? Unter anderem ist das auch die beispielgebende und somit zukunftsweisende Reaktion auf ein bestimmtes Verhalten.

Hat dieser Vater nicht schon zehn- und zwanzigmal sein Kind mit und ohne Schimpfen abgewiesen, weil es bei irgendeiner Tätigkeit gestört hat, ist dies im Gegenteil das erste Mal, dann kann er jetzt wegweisende erzieherische Arbeit leisten: Ich bin jetzt beschäftigt, aber ich habe gleich Zeit für dich! Natürlich muß man sich dran halten und anschließend wirklich auf das Kind zugehen: So jetzt habe ich Zeit, jetzt kann ich dir zuhören, oder was auch immer. Wenn ich mein Kind nicht als notorischen Störenfried betrachte und ihm immer dann Zeit widme, wenn es meine Zuwendung braucht wird es zufrieden sein, wenn ich kurz, aber mit Einfühlungsvermögen, auf seine Sorgen oder Probleme eingehe.

Dies funktioniert natürlich nicht, wenn ich mich nicht zu anderen Zeiten ausführlich um mein Kind kümmere. Es darf nie den Eindruck haben, nur am Rande mitzulaufen. Es ist gleichberechtigter Teil der Familie, mit seinen Sorgen und Problemen so ernst genommen wie jeder andere.

Ernst nehmen heißt Vertrauen schaffen.

Und wenn es Ihnen gelingt, zu Ihrem Kind eine Vertrauensbasis aufzubauen, die bis in’s Erwachsenenalter bestehen bleibt, dann haben Sie in der Glückslotterie “Erziehung” einen Haupttreffer gelandet!

Zum nächsten Tipp:                                           zurück zu home: