label-DVD-3

Kasperles Abenteuer DVD 1

60 Min. Spannung und Spaß für die Kleinen zwischen 3 und 7!

7,59 € (keine Versandkosten)

Kein schlechtes Gewissen
Verbreiten Sie keine Schuldgefühle...

Kennen Sie das Gefühl, daß Sie bei allem, was Sie tun, doch immer irgend wie gegen die Interessen, Absichten und Wünsche eines Ihnen nahestehenden Menschen verstoßen?

Eine Mutter, die das erlebt hat, berichtet aus ihrer Kindheit: Ihre eigene Mutter hatte mit ihren Leistungen für und ihren Arbeiten in der Familie nie hinter dem Berg gehalten. Beim Marmeladekochen, bei der Gartenarbeit, beim Wäscheaufhängen, immer wurde gestöhnt, Hilfsangebote aber zurückgewiesen (das kannst du nicht!). Später, wenn die näheren Umstände nicht mehr nachvollziehbar waren, kamen die Vorwürfe: Ich muß mich abrackern und du liegst in der Sonne! Dies führte zu einem permanent schlechten Gewissen und gleichzeitig zu einer unterschwelligen Wut, die sich nie abreagieren konnte, da keine Möglichkeit zur Rechtfertigung gegeben wurde. Heute ist das Verhältnis zwischen Mutter und Tochter nicht nur aber auch und in besonderem Maße durch diese Manie, lebenslang dem Kind Schuldgefühle vermitteln zu wollen, nachhaltig gestört.

Leiden Sie ebenfalls an Schuldgefühlen? Können Sie nicht bei Tisch sitzenbleiben, wenn sich Ihr Mann suchend nach seinem Glas Wein umschaut, rennen Sie los, wenn Jung-Siegfried nach seiner roten Sandschaufel brüllt, oder stellen Sie den Sonnenschirm fünfzehnmal anders auf, nur weil die Gattin die rechte Augenbraue runzelt?

Dann haben Sie Ihren Komplex noch nicht erkannt, zumindest noch nicht registriert. Ob Sie nun darunter leiden oder nicht, Sie sollten unter allen Umständen den Teufelskreis - selbst Schuldgefühle anerzogen bekommen zu haben und sie dann unbewußt ebenfalls den eigenen Kindern weiterzuvermitteln - ausbrechen!

Kämpfen sie für gerechte Aufgabenverteilung in der Familie. Wenn Sie noch so jung sind, daß Sie ein Kindergartenkind haben, sollten Sie und Ihr Partner/Partnerin noch so flexibel sein, daß so etwas möglich ist. Und wenn Sie mit Ihrem Aufgabengebiet einmal nicht (rechtzeitig) fertig werden, scheuen Sie sich nicht, die anderen um Hilfe anzugehen, schon morgen können die in der gleichen Lage sein.

Bedenken Sie: Wenn ich meinem Kind Schuldgefühle einimpfe, handle ich als krasser Egoist. Ich fordere Dankbarkeit. Ich will das Kind an mich binden, indem ich ihm die Mühe und Arbeit, die es mir verursacht, ständig vorhalte.

Das ist keine Basis, auf der Sie später eine Beziehung zu Ihrem erwachsenen Kind aufbauen können!

Zum nächsten Tipp:                                             zurück zu home: